Bibelausstellungen

 

Von der Keilschrift zur Computerbibel…

 

Diese Idee ist 1992 entstanden, um über die Geschichte und Verbreitung der Bibel sowie die Erforschung der Qumranfunde allgemeinverständlich zu informieren und um zu zeigen: Die Bibel ist hervorragend überliefert!

In zehn Abteilungen werden von der Zeit der Entstehung der Schrift über die Funde von Qumran bis hin zur Computer-Bibel alle wesentlichen Stationen auf über 70 bzw. 150 Ausstellungsmetern mit vielen Schautafeln und Vitrinen gezeigt.

Kopien der Schriftrollen vom Toten Meer sowie ein Modell der Qumran-Siedlung geben Einblick in den bislang sensationellsten Bibelfund.
Faksimiledrucke der wertvollsten Bibelhandschriften sowie der Gutenbergbibel, Originalseiten der deutschen Bibeln vor Luther, wertvollste Reformationsdrucke (Lutherbibel 1524 / Originaldrucke aus Wittenberg), über 100 fremdsprachige Bibeln, kostbare Bibeln aus Russland, die kleinste Bibel der Welt und vieles mehr machen anschaulich, was mit dem Buch der Bücher alles erlebt wurde und wird.

Zur Vorbereitung für Mitarbeiter gibt es Schulungsmaterial auf Video/DVD sowie einen Katalog. Plakat- und Handzettelvordrucke liegen vor.

Auf CD-ROM vorgefertigte Pressetexte und ein Ideenheft zum Rahmenprogramm werden gestellt. Auch Einzelexponate sind ausleihbar, wie Qumranrollen oder wertvolle alte Bibeln.

Wenn Sie als Gemeinde die Bibelausstellung von Alexander Schick durchführen möchten und weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an ihn.

Zwei museumsdidaktisch konzipierte Erlebnis-Ausstellungen sind bei ihm ausleihbar.

www.bibelausstellung.de