Campus für Christus – Aktion gottkennen.de

Erstaunlich viele Menschen wollen Gott kennenlernen

 

„Im Chemnitzer Bahnhof stolperte ich fast über ein Gottkennen­‐Plakat am Boden. Beim Warten auf dem Bahnsteig hatte ich dann eines genau vor mir. Ich dachte gleich: Endlich mal was Sinnvolles. Zuhause habe ich dann direkt die Internetseite geöffnet. Ich hab sie mir genau angeschaut – und als ich am Ende das Gebet fand, wusste ich, dass es jetzt dran war, Jesus in mein Leben einzuladen.“ So fasst Teresa aus Chemnitz ihre Erfahrungen mit der Gottkennen-­‐Stadtaktion zusammen, bei der sie zum Glauben gefunden hat.

Wenn zahlreiche Kirchen und Gemeinden einer Stadt drei Wochen lang mit mehreren Aktionen pro Tag in die Öffentlichkeit gehen, dann sollte das Auswirkungen haben. Hat es auch! Genau diese Erfahrung haben Christen unter anderem in Chemnitz, Basel und Mannheim gemacht. Sie haben sich auf das Experiment einer Gottkennen-­‐Stadtaktion eingelassen.

Flankiert von Plakaten und gestützt durch die eigens von Campus für Christus für die jeweilige Stadt eingerichtete Webseite Gottkennen.de machen sich zahlreiche Christen auf den Weg, um Menschen in ihrer Umgebung in Kontakt mit Jesus Christus zu bringen. Manche singen dazu in einem Einkaufszentrum zur Überraschung der Passanten „Großer Gott, wir loben dich“. Andere feiern Straßenfeste. Wieder andere gehen mit einer Meinungsumfrage über den christlichen Glauben auf Menschen zu – und stellen mit Erstaunen fest, dass viele ihrer Nachbarn Gott kennenlernen wollen und oft nur nicht wissen, wie das funktioniert.

Bernard Millard, Pastor der FeG Chemnitz, zieht als Fazit für seine Stadt: „Unser Ziel war es, Jesus aus den binnenkirchlichen Aktionen hinaus in die Stadt zu tragen – und die Gottkennen‐Stadtaktion war ein guter Schritt in diese Richtung.“ Und sein Kollege Wolfgang Schulze aus Mannheim ergänzt: „Es gab eine Rekordzusammenarbeit bei Kirchen und Gemeinden in Mannheim. Ich sehe viele Christen, die dadurch ihre Hürden verloren haben, ihren Glauben zu bekennen.“

In Zahlen kann eine Gottkennen­‐Stadtaktion so aussehen:
Zehntausende werden zu einer persönlichen Begegnung mit Gott eingeladen.
Tausende lernen Jesus Christus kennen.
Hunderte kommen in der Stadt in Kontakt mit Christen.
Dutzende finden in Kirchen und Gemeinden ein Zuhause.

Und dieses Wunder ist wiederholbar, „nicht weil wir wissen, wie es geht, sondern weil Gott Menschen gewinnen will“. Davon ist Gerhard Spanka, Projektleiter der Gottkennen-­Stadtaktion bei Campus für Christus, überzeugt.

Mehr erfahren sie hier:
www.campus-d.de/ueber-uns/arbeitsbereiche/internet/aktionen.html

Campus für Christus e.V.
Gerhard W. Spanka
Am Unteren Rain 2
35394 Gießen
Telefon: 0641-­975 18‐73
E-­‐Mail: IF-­‐Leitung@campus-d.de